Erneuerung der wasserrechtlichen Erlaubnis zur Entnahme von Trink- und Brauchwasser auf dem Flugplatz Ramstein

Das Wasserwerk des Flugplatzes fördert mit 20 Brunnen Grundwasser zu Trink- und Brauchwasserzwecken. Zur Beantragung der Erneuerung der wasserrechtlichen Erlaubnis waren in Abstimmung mit der Genehmigungsbehörde und dem Nutzer Antragsunterlagen zu erstellen. Bestandteil war eine umfassende Bestandserfassung sowie eine transparente Analyse und Bewertung der Förder- und Aufbereitungsanlagen. Dazu wurden die bestehenden Anlagen erfasst und die Systeme dargestellt und beschrieben (Brunnensteckbriefe, Schemapläne der Wasserwerke). Geophysikalische Untersuchungen und Kamerainspektionen wurden durchgeführt. Mittels Pumpversuchen und Analytik wurde die Qualität des Rohwassers und des aufbereiteten Wassers nachgewiesen. Die Antragsunterlagen umfassen neben den o.a. Daten auch Angaben zu Versorgungsbereichen, Entnahmemengen und Wasserbedarf, Detailangaben zu Wasserwerken und Hochbehältern, eine Beschreibung der geologischen, strukturellen und hydrologischen Verhältnisse sowie Interpretation der hydrogeologischen Situation, insbesondere mit Hinblick auf Grundwasserströme, und Fließrichtungen.

Leistungen der igr

  • Bestandsaufnahme, Erfassung und Bewertung
  • Durchführung von Pumpversuchen
  • Probenahme und Analytik
  • Naturschutzrechtlicher Beitrag für die UVP-Vorprüfung
  • Erstellung der Antragsunterlagen

Kenngrößen

  • Plangebiet ca. 1400ha.
  • 20 Brunnen
  • 7 Wasserwerke