Die historische Liegenschaft Tarabya diente ehemals dem deutschen Botschafter in Istanbul als Sommerresidenz. Neben der Residenz wurden ein Kanzleigebäude, ein Verwaltergebäude sowie Bedienstetenhäuser genutzt. Nach der Verlegung der türkischen Hauptstadt von Istanbul nach Ankara war die Liegenschaft nur von untergeordneter Bedeutung für den auswärtigen Dienst. Erst in den letzten Jahren wurden die Gebäude sukzessive für eine Folgenutzung restauriert. Neben dem repräsentativen Haupthaus mit Wohnung des deutschen Botschafters werden die historischen Gebäude nunmehr auch als Kindergarten der deutschen Gemeinde, als Dienstgebäude der Außenhandelskammer, als Künstlerakademie mit Wohn- und Atelierräumen, als Konzertsaal und Kapelle sowie als Verwalterhaus genutzt. Das Areal hat eine Größe von 18 ha.

Bereits seit dem 10.02.2001 ist die Wortmarke "igr" unter der Registernummer 009242876 beim Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt in Alicante/Spanien eingetragen und somit in allen Ländern der Europäischen Union markenrechtlich geschützt.

Die Ortsgemeinde Gensingen in der Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen plant auf ca. 6,5 ha Flächen die Umsetzung neuer Wohnformen und Wohnprojekte mit Nachbarschaftsquartieren und hohem ökologischen Anspruch. 

Seit der Bürogründung 1986 hat das Thema Kommunikation einen hohen Stellenwert im Unternehmen. Der im Jahre 2014 ins Leben gerufene Veränderungsprozess "Agenda 2020" beschäftigt sich ebenso mit der Kommunikation bzw. "Nicht-Kommunikation" im Alltag.

Auf dem Gelände der ehemaligen Kaserne Dexheim (Anderson Barracks) in der Verbandsgemeinde Rhein-Selz (Gebiet Nierstein-Oppenheim) entsteht der neue "Rhein-Selz-Park". Das Erschließungsgebiet ist ca. 70 ha groß und soll zukünftig einer Nutzung für Freizeit und Gewerbe zur Verfügung stehen.