Zustandserfassung der Flugbetriebsflächen am Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden

Der ehemalige Militärflugplatz Baden-Söllingen der königlich-kanadischen Luftwaffe wurde von der Baden Airpark GmbH übernommen, um dort einen zivilen Flughafen zu betreiben. Um den Anforderungen des stetig wachsenden Bedarfs gerecht zu werden, wurden die Flugbetriebsflächen im Rahmen eines Gesamtumbaues saniert bzw. großteils neu hergestellt.

Nach Abschluss der Arbeiten wurde die igr mit dem Aufbau eines Pavement Management Systems (PMS) beauftragt. Alle Flugbetriebsflächen des Baden Airparks wurden auf Basis der vorhandenen Bauakten und einer örtlichen Begehung erfasst und in ein PMS-Programm aufgenommen.

In den folgenden Jahren werden Teile der Flugbetriebsflächen erneut begangen und hinsichtlich ihres Zustandes nochmals erfasst. Die Ergebnisse dienen der Baden Airpark GmbH zur Beurteilung des momentanen Zustandes der Flächen, ebenso lassen sich langfristig wirtschaftliche Sanierungen planen.

Pavement Management Systeme sind auch für Straßenverkehrsanlagen einsetzbar.

Leistungen der igr

  • Aufbau Pavement Management System
  • Recherche, Begehung, Zustandserfassung
  • Auswertung
  • Jährliche Wiederholungsbegehung
  • Übernahme von gemeldeten Schadensmerkmalen der Flugbetriebsflächen

Kenngrößen

  • 191 000 m² Start- und Landebahn, Asphalt
  • 215 000 m² Rollwege, Asphalt
  • 39 000 m² Rollwege, Beton
  • 11 000 m² Abstellflächen, Asphalt/halbstarre Beläge
  • 54 000 m² Abstellflächen, Beton (großteils WHG-Flächen)